LASTSPITZENANALYSE






Die Analyse des Lastprofils ist eine der wichtigsten Voraussetzungen zur Planung von maximumüberwachenden Anlagen. Zu diesem Zweck werden mobile Datenlogger eingesetzt, welche auf einfache Weise den Energieverbrauch in hoher zeitlicher Auflösung registrieren. Die Analyse-Software übernimmt die Archivierung, die grafische Darstellung und den Ausdruck der Messwerte.

Die NZR bietet die Erstellung solcher Analysen als Dienstleistung an. Natürlich können die System-Komponenten auch geleast oder gekauft werden.


Stromkostenanteil der Lastspitzen
Die Energieversorgungsunternehmen sind verpflichtet, jederzeit genau soviel Energie bereitzustellen, wie gerade benötigt wird oder mit dem Kunden vereinbart ist. Da sich jedoch elektrische Energie nicht in ausreichendem Maß wirtschaftlich speichern lässt, müssen die Energieversorgungsunternehmen ständig Kraftwerkskapazitäten und ein ausreichendes Leitungsnetz bereit halten, um den Bedarf zu decken.

Auf Grund des hohen technischen und finanziellen Aufwandes geben die Energieversorgungsunternehmen ihren Kunden durch entsprechende Tarifgestaltung einen Anreiz zur möglichst gleichmäßiger Energieabnahme.

Hierbei bietet die Leistungspreiskomponente die entscheidenden Einflussmöglichkeit für den Kunden. Denn in den meisten Fällen bestimmen nur wenige zufallsabhängige Leistungsspitzen im Energiebezug die erheblichen Leistungskosten eines ganzen Jahres.

Hier liegt der Ansatzpunkt , durch die Aufzeichnung und Analyse des eigenen Lastprofils den wichtigen Schritt zur Leistungssteuerung vorzubereiten.


Aufzeichnung des Lastganges

Die Installation eines Datenloggers zur Ermittlung des Lastverlaufs ist ohne Installationsarbeiten möglich. Mittels optischer Abtastköpfe, welche mit einer variablen Saugnapfhalterung auf den mechanischen oder elektronischen Zähler aufgesetzt werden, durch Wandlerzangenmessung oder durch die Erfassung externer Impulse entsprechend ausgestatteter Zähler werden die Verbrauchsdaten erfasst. Der Datenlogger DIMAS3 zeichnet diese minutengenau bis zu einem Zeitraum von 85 Tagen auf.


Analyse der Lastganges
Nach der Aufzeichnungsphase werden die Daten per serieller Standardschnittstelle vom PC ausgelesen. Verschiedene, auf energietechnische Planungen zugeschnittene Darstellungsvarianten vermitteln Detail-Kenntnisse über Zeitpunkte, Häufigkeit und Umfang besonderer Bezugssituationen (Einschaltphasen, Pausenzeiten, Verbrauchsspitzen, Schwachlastphasen usw.).

In Zusammenarbeit mit den Anlagenbetreibern dienen diese Daten als Grundlage für die Planung weitergehender Maßnahmen. Diese können sein:

  • Einsatz von Maximumwächtern und Lastmanagementsystemen
  • Nutzung von Blindstromkompensationsanlagen
  • Eigenstromerzeugung mit Blockheizkraftwerken
  • Änderungen des Stromliefervertragesn
  • Änderung des betrieblichen Ablaufs

NZR geht App

Wohnungswasserzähler, Messkapselzähler, Modularis-Messkapselzähler, Zapfhahnzähler und die gängigsten Wärmezähler kann der Installateur in Zukunft schnell, mobil und bequem per Fingertipp bestellen.

» Hier geht es zur App...

AKTUELLES

Neu – EcoCount S – Günstiger Elektrizitätszähler – Made in Germany
» diese News im Detail
NEWSLETTER    Deutsch  English         
Warenkorb / Anfragekorb
  
Facebook   Twitter   Xing   Flickr   Google+
Startseite » Dienstleistungen » Lastspitzenanalyse